1134 Views |  Like

SNÖFRIED AUS DEM WIESENTAL

Nachdem Andreas H. Schmachtl mit Tilda Apfelkern, Juli Löwenzahn und Hieronymus Frosch sowie deren zahlreichen Freunden bereits eine recht umfangreiche, heitere Schar liebenswerter und witziger Charaktere ins Leben gerufen hat, ist ihm mit seinem neuen Helden eine Figur gelungen, die uns nicht nur hoch in den Norden, ins Land der Trolle, Feenmännlein und Snöfride führt, sondern auch mitten hinein in ein klassisches Abenteuer.

Snöfrid, titelgebende Hauptfigur, optisch eine Mischung aus Murmeltier, Biber und Riesenhamster, ist ein eher ruhiger Zeitgenosse. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehören Schlafen und Haferbrei essen. Sein ruhiges Wesen äußert sich auch in seiner zurückhaltenden Gesprächsbeteiligung. Ein „Hm″ in verschiedenen Tonlagen reicht, um sich hinreichend zu äußern. Und der Schlafmops ist der Held in einem Abenteuer? Oh ja, ist er. Vom Schicksal vorherbestimmt Prinzessin Gunilla zu retten, tappst Snöfrid in Begleitung von drei wackeren Feenmänlein und einem quasseligen Wesen namens Teutwart immer weiter in den Norden. Zur Schau gestellten Heldenmut darf man hier nicht erwarten, dafür aber eine beharrliche Schicksalsergebenheit und viele fidele Helferlein wie z. B. Zwirbel, Skudden, Wassernymphen und Wurzelmännchen.

Dank eines Erzählers, der das Wort immer wieder direkt an die Lesenden richtet, und unverblümt die Geschehnisse aus seiner Sicht kommentiert, gerät Snöfrids Abenteur zu einer gleichermaßen lustigen wie spannenden Angelegenheit.

Autorin: Minea Süss


Ab 5 Jahre

Schmachtl, Andreas H. : Snöfrid aus dem Wiesental, Arena Verlag, 14,99 €