KATHARINA IMMEKUS. GRAN PALAZZO
Museum der bildenden Künste Leipzig
18.7. bis 29.9.2024

Das MdbK widmet erstmals dem Werk von Katharina Immekus (*1970), die als Malerin, Grafikerin und Lehrende tätig ist, eine Einzelausstellung. Über 50 Kunstwerke aus dem Zeitraum von 1999 bis 2024 ermöglichen einen repräsentativen Einblick in das breite stilistische Ausdrucksvermögen und vielfältige OEuvre der Künstlerin.

In ihren Gemälden und Linolschnitten zeigt Katharina Immekus Motive aus ihrem Alltag. Es sind Orte, die sie selber unmittelbar gesehen, mit der Kamera festgehalten oder auf Postkarten und in Büchern entdeckt hat. Sie verarbeitet Vertrautes, das oftmals übersehen wird, da es so nah und unspektakulär ist: Straßenecken, Sträucher, Häuser, Bäume, den Mond, eine Straßenlaterne, ihren Weg zur Universität oder Giraffen im Zoo. Katharina Immekus fängt die sie umgebende Wirklichkeit teils melancholisch, teils fröhlich, stets wertschätzend und aus überraschenden Blickwinkeln ein.

Der langwierigen Prozesse der Bildfindung und der Umsetzung sind zentrale Aspekte in der Ausstellung. Die Übertragungen der Motive von Ölmalerei in Linolschnitt und von Linolschnitt in Ölmalerei, die Transformation der Werke in unterschiedlichen Medien und Formaten werden nachvollziehbar. So in der 2008 entstanden Werkgruppe (ohne Titel, Kinderzeichnungen) in der Katharina Immekus farbige Filzstiftzeichnungen aus ihrer Kindheit in Linolschnitte überführt. Häuser, ein Schwimmbad, Figuren aber auch Wörter sind auszumachen und erzählen eine Geschichte aus einer vergangenen Welt, die nun neue Gültigkeit bekommt.

Für die Ausstellung im MdbK schuf die Künstlerin fünf großformatige Bilder: Feuerwehr, Mond, Feier, Deutz und Zimmer, alle 140 x 200 cm groß. Es sind Motive, die die Künstlerin zuerst aus der Malerei in kleinformatige Linolschnitte und nun vom Linolschnitt in großformatige Malerei neu überführt. Für die neuen Bilder, verwendet sie Leinwände, die sie vor Jahren verwarf. Die Spuren der Bilder sind zum Teil sichtbar und verweben sich mit den neuen Kompositionen, sodass ein ursprünglich schwarzweißer Linolschnitt farbige Elemente hat. (Mond, 2024) Das Bild und die (un)sichtbaren Bildschichten verweisen auf eine lange Entstehungsgeschichte und künstlerische Reife.


KATHARINA IMMEKUS:
18. Juli bis 29. September 2024

mdbk – MUSEUM DER BILDENDEN KÜNSTE LEIPZIG

Katharinenstr. 10
04109 Leipzig
www.mdbk.de

mehr Informationen auf www.barton.art.de


Abbildung: Katharina Immekus, Zimmer, 2022, 42cm × 30cm, Öl auf MDF, © Künstlerin

Newsletter

Folgen Sie uns!