23 Views |  Like

WIM DELVOYE

Eine umfangreiche Ausstellung zu dem humorvollen und oftmals subversiven Belgischen Künstler ist jetzt in Brüssel zu sehen.

Das Musee des Beaux Arts in Brüssel widmet dem Belgischen Installationskünstler Wim Delvoye nach der großen Schau letztes Jahr in Basel nun ebenfalls eine sehr sehenswerte Ausstellung. Mit mehr als 70 Werken, von denen 15 neue, eigens für die Ausstellung konzipierte und geschaffene Arbeiten sind, ist die Ausstellung die wichtigste, die jemals in Belgien veranstaltet wurde. Sie bietet ein beeindruckendes Panorama seines Werkes und unterstreicht seinen multidisziplinären Charakter.

Neben der ikonischen “Cloaca” (die das Verdauungssystem nachahmende Maschine) präsentiert die Ausstellung eine Auswahl von Kunstproduktionen der letzten zwanzig Jahre: neugotische Schmiedekunst, gedrehte Bronzeskulpturen, Glasfenster, geschnitzte Reifen, gepolsterte (Kunststoff-)Schweine, geprägte Aluminiumautos und -koffer sowie Marmorbasreliefs. Diese oft monumentalen Werke werden in zwei verschiedenen Ausstellung gezeigt. Der erste Teil taucht den Besucher in eine dunkle Ausstellungsarchitektur, während der zweite Teil in den hell erleuchteten Räumen des Alten Meistermuseums zu sehen ist.

Die Ausstellung ist noch bis zum 21.07.2019 zu sehen. Weitere Informationen: www.fine-arts-museum.be

Titelbild: Wim Delvoye, Shahreza, 2012
© Courtesy Wim Delvoye / Foto: Studio Delvoye

Wim Delvoye, Goodyear Optitrac R+250 65 R 2,5 480 3X, 2014,
patinated stainless steel, Ø 142 x 49 cm
© Courtesy Wim Delvoye / photo: Studio Delvoye
Wim Delvoye, Cloaca New and Improved,
2001, mixed media, 1005 x 111 x H 235 cm
© Courtesy Wim Delvoye / photo: Studio Delvoye
Wim Delvoye, Twisted Dump Truck (Counterclockwise), 2013,
laser-cut stainless steel, 127 x 55 x H 64 cm ©
Courtesy Wim Delvoye / photo: Studio Delvoye